• Schnellsuche freie Zimmer Pfeil nach unten

Neu Mukran Halbinsel Jasmund und Umland

Neu Mukran

Maritimes Tor ins Baltikum

Als Ortsteil von Sassnitz liegt Neu Mukran am nördlichen Ende der Prorer Wiek am Rand der Schmalen Heide in unmittelbarer Nähe der Feuersteinfelder. Über gut ausgebaute Rad- und Wanderwege sind Sassnitz und die Kreidefelsen sowie Prora und Binz gut zu erreichen.

Immer für eine Einkehr zu empfehlen ist im Ort das Gasthaus zum Hülsenkrug, dessen Geschichte bis ins Jahr 1540 zurückgeht. Zu diesem Zeitpunkt wurde es noch unter dem Namen „Buddelkrog“ geführt und diente als Rasthaus und Pferdeumspannstation. Südlich von Neu Mukran zieht sich bis Binz einer der schönsten Strände Rügens entlang der Prorer Wiek.

Bekannt ist der Ort vor allem als Standort des Fährhafens Sassnitz, der im Oktober 1986 als Fährhafen Mukran für die Fährverbindung Mukran-Klaipeda (Memel) in Betrieb genommen wurde. In diesem Sinne gilt Neu Mukran auch heute noch als bedeutender maritimer Umschlagplatz und ist drittgrößter deutscher Ostseehafen. Von hier aus legen Eisenbahnfähren, RoRo-Fähren, Stück- und Schüttgutschiffe sowie Kreuzfahrtschiffe ins Baltikum u.a. nach Schweden, Dänemark und Russland ab.

Neu Mukran

18546 Sassnitz

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Halbinsel Jasmund? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.